Profil-Umfrage: Lockdown

Aktualisiert: Okt 5


UNIQUE research Profil Umfrage: Lockdown

Print Artikel Profil

UNIQUE research Profil Umfrage: Lockdown

Mühle auf, Mühle zu

Die Regierung befindet sich in einer No-win-Situation. Setzt Türkis-Grün keine restriktiven Ma ßnahmen und nimmt möglicherweise steigende Infektionszahlen in Kauf, um die Wirtschaft nicht gänzlich abzuwürgen, regnet es Reisewarnungen gegen Österreich. Kommt ein Lockdown wie im Frühjahr, würde man zwar wieder zu den Vorzugsschülern Europas gehören, aber laut Wirtschaftsforschern wäre das für Betriebe und Arbeitsmarkt fatal. Die blauen Wähler befürchten-nahezu wie immer, möchte man sagen-das Schlimmste, während sich NEOS-Wähler kaum Sorgen machen. Die Österreicher schauen jedenfalls sorgenvoll in die Zukunft.

Online Artikel Profil

Umfrage: 56% haben Sorge vor erneutem Lockdown

Am meisten befürchten Wähler der FPÖ neue Ausgangsbeschränkungen.


56% der Österreicher haben Sorge, dass es in Österreich zu einem zweiten Lockdown kommt. 35% der Befragten sind laut der vom Meinungsforschungsinstitut Unique research für die aktuelle Ausgabe des profil durchgeführten Umfrage halten diese Sorge für unbegründet, 9% sind unschlüssig. Am meisten befürchten Wähler der FPÖ (65%) einen erneuten Lockdown, gefolgt von Wählern der SPÖ (64%) und den Grünen (56%). Bei Wählern der ÖVP sorgen sich 50%, bei den Neos-Wählern ist die Sorge vor einem Lockdown mit 38% am geringsten.


Methode: Online-Befragung

Zielgruppe: österr. Bevölkerung ab 16 Jahren

Max. Schwankungsbreite der Ergebnisse: ±4,4 Prozentpunkte

Sample: 507 Befragte

Feldarbeit: 21. September bis 24. September 2020

Erwähnungen in Online Medien

brandaktuell.at

stimmt.at

prnet.at

top-news.at

Unique Research GmbH

Forum Schönbrunn
Schönbrunner Straße 297
Stiege 1 / Stock 3
1120 Wien

 

+43 1-877 55 43
office@unique-research.at

© Unique Research 2020