HEUTE-Umfrage: Politikerranking November 2022


Unique research Umfrage HEUTE josef kalina peter hajek politikerranking November 2022 Beliebtheit Politiker
Umfrage HEUTE - Politikerranking November 2022
 

Print-Artikel Heute

Unique research Umfrage HEUTE josef kalina peter hajek politikerranking november beliebtheit print artikel heute

Damen-Duo führt in Polit-Ranking


Beate Meinl-Reisinger hat es geschafft: Die Neos-Chefin liegt im "Heute"-Politbarometer erstmals auf Platz eins, verwies SPÖ-Obfrau Pamela Rendi-Wagner auf Platz zwei. Erst dahinter folgen Vizekanzler Werner Kogler und Kanzler Karl Nehammer. Mehr Positiv-als Negativnennungen hat nur ein Politiker: ÖVP-Arbeitsminister Martin Kocher.


 

Online-Artikel Heute

Unique research Umfrage HEUTE  josef kalina peter hajek politikerranking November beliebtheit online artikel heute

Knalleffekt – Meinl-Reisinger neue Erste im Polit-Ranking

Zwei Frauen liegen jetzt an der Spitze des "Heute"-Politbarometers. Neos-Chefin Beate Meinl-Reisinger führt vor Pamela Rendi-Wagner (SP). Die Details:


Für Neos-Chefin Beate Meinl-Reisinger sind die Werte im neuen "Heute"-Polit-Barometer rosarot: Zum ersten Mal seit sie auf Bundesebene politisch tätig ist, setzte sich Meinl-Reisinger nun an die Spitze des Rankings von Unique Research (500 Online-Befragte) – und verdrängte SPÖ-Vorsitzende Pamela Rendi-Wagner auf den zweiten Platz. "Meinl-Reisinger wird allerdings nicht von aktuellen oder früheren ÖVP-Wählern überdurchschnittlich positiv bewertet", so Meinungsforscherin Alexandra Siegl, "sondern stärker von Anhängern von SPÖ und Grünen".


Schmid-Aussagen schaden Nehammer nicht

Hinter den beiden Partei-Chefinnen folgen Vizekanzler Werner Kogler (er hat sich um vier Ränge verbessert) und VP-Kanzler Karl Nehammer. Die neuen Aussagen von Thomas Schmid in der türkisen Chat-Affäre reißen ihn vorerst nicht noch tiefer nach unten: "Seine Werte stabilisieren sich im Vergleich zum Juni leicht", analysiert Siegl. Nachsatz: "Er hat mit 37 Prozent Ablehnung aber weiterhin gemeinsam mit Leonore Gewessler den höchsten Negativwert nach Herbert Kickl, der traditionell starke Ablehnung aus den anderen Wählerschaften bekommt."


Schallenberg lässt Negativ-Phase hinter sich

Auffallend: Mehr Positiv- als Negativnennungen hat derzeit nur ein Politiker – ÖVP-Arbeitsminister Martin Kocher. Im Spitzenfeld ging es auch für Alexander Schallenberg einen Rang nach oben. "Er hat nach seiner Übernahme des Kanzleramts von Sebastian Kurz und dem damit verbundenem schlechten Image wieder zurück zu seinen ursprünglichen Werten als Außenminister gefunden", so Siegl.


Gewessler polarisiert extrem

Nicht allen grün ist Umweltministerin Leonore Gewessler. Sie ist neben Herbert Kickl und Karl Nehammer jene Politikerin, die derzeit am stärksten polarisiert (16 Prozent positiv aufgefallen, 37 Prozent negativ aufgefallen). "Ihre Projekte im Klimaschutz- und Verkehrsbereich stoßen vor allem bei FPÖ-Wählern und älteren Menschen überdurchschnittlich stark auf Ablehnung", erläutert Alexandra Siegl.


"Susanne wer?"

Digitalisierungs-Staatssekretär Florian Tursky hat die Rote Laterne abgegeben. Neues Schlusslicht ist Tourismus-Staatssekretärin Susanne Kraus-Winkler. Bedenklich: Die Mehrheit der Befragten kennt die beiden ÖVP-Politiker gar nicht. Eine Schnell-Recherche von "Heute" ergab jedoch, dass Kraus-Winkler noch politisch tätig sein dürfte. Am 25. Oktober erging die bis dato letzte Presse-Mitteilung aus ihrem Sekretariat. Die Staatssekretärin freute sich darin über Tourismus-Leuchtturmprojekte, die prämiert wurden. Mit ihrer eigenen Arbeit gelang ihr das – zumindest im Polit-Barometer von "Heute" – noch nicht ...

 

Disclaimer

Auftraggeber: HEUTE

Methode: Online-Befragung

Zielgruppe: Österreichische Bevölkerung ab 16 Jahren

Stichprobengröße: 500 Befragte

Maximale Schwankungsbreite der Ergebnisse: +/- 3,8%

Feldarbeit: 31. Oktober bis 3. November 2022