top of page

HEUTE-Umfrage: Politikerranking Juli 2024

Aktualisiert: 8. Juli


Unique research Umfrage HEUTE Frage der Woche: Politikerranking Juli 2024
Umfrage HEUTE - Politikerranking Juli 2024

 

Online-Artikel Heute



Mit heute haben alle Schüler in Österreich ihr Zeugnis in Händen. "Heute" hat das große Zeugnis für unsere Politiker. Klassenbester: der FPÖ-Chef.


"Welcher Politiker ist Ihnen in den vergangenen vierzehn Tagen positiv, welcher negativ aufgefallen?" Das hat Unique Research für "Heute" 500 Österreicherinnen und Österreicher gefragt (Online-Befragung von 1. bis 4. Juli, maximale Schwankungsbreite + 4,4 %). Und dieses Zeugnis bringt durchaus einige interessante Details.


Primus Herbert Kickl - auch bei Negativnennungen


28 % der Befragten ist der FPÖ-Chef in den vergangenen zwei Wochen positiv aufgefallen - Topwert. Den hat er aber auch bei den Negativnennungen mit 52 %. Gegenüber Juni liegt er im Saldo aus Positiv und Negativ um 4 % besser.


Karl Nehammer und Beate Meinl-Reisinger größte Verfolger


Sowohl der ÖVP-Chef als auch die Neos-Obfrau kommen auf 23 % Positiv-Nennungen. Bei den Negativwerten liegt aber Meinl-Reisinger mit "nur" 33 % klar besser als Nehammer mit 49 %.


Andreas Babler besser als Werner Kogler


Der SPÖ-Chef liegt mit 21 % Positivnennungen auf Platz sechs. Für den Grünen-Chef reicht es mit 16 % nur für Rang elf. Zu denken geben sollte Kogler sein Negativwert: Satte 51 % geben ihm nämlich schlechte Noten.


Leonore Gewesslers Alleingang in der EU polarisiert


Das Ja der grünen Klimaministerin zur EU-Renaturierungsverordnung im Alleingang hat ihr gegenüber Juni 6 % mehr Positiv-, aber auch 5 % mehr Negativnennungen beschert. Der Positivwert liegt damit bei 22 %, der Negativwert von 50 % bedeutet allerdings Platz drei.


"Gewessler hat mit ihrem Vorgehen polarisiert. Sie ist sowohl etwas mehr Menschen positiv aufgefallen als auch negativ. Unterstützung erhält die Klimaministerin von Grün-, SPÖ- und NEOS-Wählern, Ablehnung kommt aus der schwarzen und blauen Wählerschaft", analysiert Meinungsforscherin Alexandra Siegl.


Dominik Wlazny als einziger Politiker positiv


Auch, wenn er nicht viel in der Öffentlichkeit gemacht hat: Der Bierparteichef ist in den vergangenen 14 Tagen 19 % positiv und nur 15 % negativ aufgefallen. Sein Saldo liegt damit bei +4 % und ist das einzig positive im gesamten Ranking.


Alexander Schallenberg bester ÖVP-Minister


Die besten Werte aller ÖVP-Minister weist Außenminister Alexander Schallenberg auf. Er lässt damit sowohl Wirtschaftsminister Martin Kocher, Finanzminister Magnus Brunner, Verfassungsministerin Karoline Edtstadler und Verteidigungsministerin Klaudia Tanner, als auch Innenminister Gerhard Karner, Bildungsminister Martin Polaschek, Familienministerin Susanne Raab und Landwirtschaftsminister Norbert Totschnig hinter sich.


Kommunist ist Schlusslicht


Am Ende des Rankings findet sich Tobias Schweiger, Spitzenkandidat der KPÖ für die Nationalratswahl. Er ist nur 7 % positiv, dafür aber auch nur 10 % negativ aufgefallen. 37 % antworteten mit weder noch, weitere 46 % kennen ihn nicht oder machten keine Angabe.


Auf den Punkt gebracht

  • Herbert Kickl von der FPÖ erhält das beste Zeugnis in einer Umfrage unter 500 Österreicherinnen und Österreichern, wobei er sowohl die höchsten positiven als auch die höchsten negativen Bewertungen erhält

  • Karl Nehammer von der ÖVP und Beate Meinl-Reisinger von den Neos sind seine größten Verfolger

  • Alexander Schallenberg wird als bester ÖVP-Minister bewertet, während der KPÖ-Spitzenkandidat Tobias Schweiger das Schlusslicht bildet

 

Erwähnungen in weiteren Medien

Online

 

Auftraggeber: HEUTE

Methode: Online-Befragung

Zielgruppe: Wahlberechtigte ÖsterreicherInnen

Stichprobengröße: 500 Befragte

Maximale Schwankungsbreite der Ergebnisse: +/- 4,4 %

Feldarbeit: 1. bis 4. Juli 2024

Comentarios


bottom of page