HEUTE-Umfrage: Corona-Pandemie im Herbst


Unique research Umfrage HEUTE Frage der Woche Wenn Sie nun an die Corona-Pandemie denken, blicken Sie da mit Sorge in den Herbst?
Umfrage HEUTE - Corona-Pandemie im Herbst
 

Print-Artikel Heute

Unique research Umfrage HEUTE Frage der Woche Wenn Sie nun an die Corona-Pandemie denken, blicken Sie da mit Sorge in den Herbst? Print Artikel

Zwei von drei Österreichern macht Corona-Herbst Sorgen


Sinkende Impfbereitschaft, steigende Zahlen, Meldungen von Ansteckungen trotz Impfung: Die Mehrheit der Österreicher blickt mit Sorge in den kommenden Herbst. Das zeigt die "Heute"-Frage der Woche von "Unique Research"(800 Befragte, max. Schwankungsbreite ±3,5 %).


43 %der Befragten sind eher besorgt, jeder Fünfte verspürt sogar sehr großes Unbehagen. Nur ein Drittel macht sich keine Sorgen.


Die Unterschiede nach Parteien sind gering. Am entspanntesten sehen die Fans der FPÖ dem Herbst entgegen. Männer sind etwas unbesorgter als Frauen. Und: Am meisten Kopfweh bereiten die nächsten Monate der Altersgruppe der 30-bis 59-Jährigen.


 

Online-Artikel Heute

Unique research Umfrage HEUTE Frage der Woche Wenn Sie nun an die Corona-Pandemie denken, blicken Sie da mit Sorge in den Herbst? Online Artikel

Zwei von drei Österreichern macht Corona-Herbst Sorgen

"Unique Research" hat erhoben, dass sich ein Großteil der Österreicher Sorgen um die Corona-Situation im Herbst macht. FPÖ-Fans sind entspannt.


Sinkende Impfbereitschaft, steigende Zahlen, Meldungen von Ansteckungen trotz Impfung: Die Mehrheit der Österreicher blickt mit Sorge in den kommenden Herbst. Das zeigt die "Heute"-Frage der Woche von "Unique Research" (800 Befragte, maximale Schwankungsbreite ±3,5 Prozent). 43 Prozent der Befragten sind eher besorgt, jeder Fünfte verspürt sogar sehr großes Unbehagen. Nur ein Drittel macht sich keine Sorgen.


Die Unterschiede nach Parteien sind gering. Am entspanntesten sehen die Fans der FPÖ dem Herbst entgegen. Männer sind etwas unbesorgter als Frauen. Und: Am meisten Kopfweh bereiten die nächsten Monate der Altersgruppe der 30- bis 59-Jährigen.


 

Disclaimer:

Auftraggeber: HEUTE

Methode: Kombination telefonische und Online-Befragung

Zielgruppe: Österreichische Bevölkerung ab 16 Jahren

Stichprobengröße: 800 Befragte

Maximale Schwankungsbreite der Ergebnisse: +/- 3,5%

Feldarbeit: 2. bis 5. August 2021