Unique Research GmbH

Forum Schönbrunn
Schönbrunner Straße 297
Stiege 1 / Stock 3
1120 Wien

 

+43 1-877 55 43
office@unique-research.at

© Unique Research 2020

Profil-Umfrage: Wählertrend März 2020


UNIQUE research Profil Wählertrend März 2020 - Hochschätzung Sonntagfrage


Print Artikel Profil


UNIQUE research Profil Wählertrend Februar 2020 - Print Artikel Profil

Stresstest


Bundeskanzler Kurz macht derzeit gute Figur. Das ist zwar nicht direkt in Sonntags-oder Kanzlerfrage ablesbar, aber die Menschen goutieren die Arbeit der Behörden in der Corona-Krise und unterstützen den Kurs des ÖVP-Parteichefs in der Flüchtlingspolitik. Noch steht man am Beginn der Corona-Pandemie, und da Ostern nicht mehr weit ist, scheinen die Österreicher noch entspannt. Zwei Fragen bleiben aber offen: Wie verhält sich einerseits die Bevölkerung bei rasant steigenden Infektions-und Sterbefällen und andererseits bei einer monatelang anhaltenden Ausnahmesituation? Da erst wird sich die Krisenfestigkeit der Regierung und der staatlichen Institutionen beweisen.








Disclaimer


Institut/Feldarbeit: Unique Research/Peter Hajek/Jaksch & Partner/MindTake Research GmbH

Zielgruppe: Wahlberechtigte in Österreich

Befragungsmethode: Methodenmix telefonische und Online-Befragung (Verhältnis 1:2)

Stichprobengröße: n=811

Max. Schwankungsbreite n=811: +/- 3,4%

Deklarierte: n=639

Max. Schwankungsbreite n=639: +/- 3,9%

Untersuchungszeitraum 9. bis 13. März 2020

Wortlaut: „Angenommen, am nächsten Sonntag wären Nationalratswahlen, welcher Partei würden Sie da Ihre Stimme geben?“ (Parteien mit Spitzenkandidaten rotierend vorgelesen)


Stichprobengrundlage: Öffentliches Telefonverzeichnis, Institutseigene Datenbanken, Panel MindTake Research GmbH

Stichproben-Methode: vorgeschichtetes Randomverfahren

Gewichtungsverfahren: nach Geschlecht, Alter, Bildung, Bundesland und Recall NRW 2019, Geschlecht x Alter, Geschlecht X Bundesland (Quelle: Statistik Austria/BMI)

Quotenplan: nach Geschlecht, Alter, Bildung, Bezirk, Geschlecht x Alter x Bundesland, Bildung x Bundesland (Quelle: Statistik Austria)