Profil-Umfrage: Wählertrend April 2020

Aktualisiert: Apr 28


UNIQUE research Profil Wählertrend April 2020 - Hochschätzung Sonntagsfrage

Print Artikel Profil


UNIQUE research Profil Wählertrend April 2020 - Print Artikel


Rock me Amadeus

Sebastian Kurz und die ÖVP entschwinden in lichte Höhen. Zumindest in der Momentaufnahme nach der ersten Öffnung des Handels. Wolfgang Schüssels 42 Prozent bei der Nationalratswahl 2002 erscheinen heute fast niedrig. Als Falco 1985 mit seinem Mozart-Song Platz eins in den US-Charts erreichte, soll er todtraurig gewesen sein, weil er wusste, dass er diesen Erfolg nicht wiederholen können würde. Derzeit hat der Bundeskanzler Wichtigeres zu tun, als sich darüber den Kopf zu zerbrechen. Das Team um ihn herum wird sich allerdings schon Gedanken darüber machen, was nach Corona kommt.

Online Artikel Profil






Mehrheit glaubt nicht an Freiheitsbeschränkungen nach Corona. 59% der Befragten glauben, dass die Beschränkungen der persönlichen Freiheiten nach der Coronakrise wieder aufgehoben werden. Laut der vom Meinungsforschungsinstitut Unique research für profil durchgeführten Umfrage befürchten allerdings 38% der Österreicher, dass einige Freiheitsbeschränkungen aufrecht erhalten bleiben können. Zu den ersten Lockerungen der Restriktionen befragt, meinen 49%, die Regierung habe den „richtigen Zeitpunkt“ gewählt. Für 34% kommt die schrittweise Öffnung allerdings „zu früh“, für weitere 9% „zu spät“. ÖVP kratzt an absoluter Mehrheit In der monatlichen profil-Sonntagsfrage kratzt die ÖVP mit 48% an einer absoluten Mehrheit – ein Plus von neun Prozentpunkten. Dahinter liegen SPÖ und Grüne mit 16% gleichauf, die FPÖ kommt nur mehr auf 13% Zustimmung. Die NEOS leiden ebenfalls unter der ÖVP-Dominanz und halten bei 6%. Auch in der Kanzlerfrage bringt die Coronakrise deutliche Verschiebungen zugunsten des Amtsinhabers: Sebastian Kurz (ÖVP) legt auf 55% (+12) zu. Dahinter folgen Pamela Rendi-Wagner (SPÖ) und Werner Kogler (Grüne) mit jeweils 8%, Norbert Hofer (FPÖ) mit 7% und Beate Meinl-Reisinger (NEOS) mit 3%. Methode: Telefonische und Online-Befragung Zielgruppe: Österr. Bevölkerung ab 16 Jahren Max. Schwankungsbreite der Ergebnisse: ±3,4 Prozentpunkte Sample: n = 806 Befragte Feldarbeit: 13. bis 16. April 2020








Disclaimer


Auftraggeber: Profil Methodenmix: Telefonische und Online-Befragung Zielgruppe: Österreichische Bevölkerung ab 16 Jahren Stichprobengröße: 806 Befragte Maximale Schwankungsbreite der Ergebnisse: +/- 3,4% Feldarbeit: 13. bis 16. April 2020

Erwähnungen in Print Medien

Der Standard

Die Presse

Kurier

Oberösterreichisches Volksblatt

Tiroler Tageszeitung

Die Presse


Erwähnungen in Online Medien

puls4.com

vienna.at

kleinezeitung.at

derstandard.at (1)

derstandard.at (2)

kurier.at

diepresse.com

vn.at

tt.com (1)

tt.com (2)

volksblatt.at

brandaktuell.at

stimmt.at

msn.com

k.at

top-news.at

salzburg24.at

bvz.at

noen.at

drei.at

zackzack.at

Unique Research GmbH

Forum Schönbrunn
Schönbrunner Straße 297
Stiege 1 / Stock 3
1120 Wien

 

+43 1-877 55 43
office@unique-research.at

© Unique Research 2020