Profil-Umfrage: Billigflüge verbieten?


UNIQUE research Profil Umfrage: Billigflüge verbieten?

Print Artikel Profil

UNIQUE research Profil Umfrage: Billigflüge verbieten?

Konsumentengewohnheiten

Das Thema erinnert an die BSE-Krise vor 20 Jahren. Der Rinderwahnsinn ging um in Europa, und die Konsumenten gaben sich geläutert: Natürlich werde man nur mehr biologisches Rindfleisch kaufen, selbstverständlich aus der Heimatregion, und man sei gewillt, dafür 50 Prozent mehr zu zahlen. Wie wir wissen, hat das nicht gehalten, und man fiel bald in alte Konsumgewohnheiten zurück. Das könnte sich beim Thema Billigflugtickets anders entwickeln, weil die Regierung dafür einen Gesetzesriegel vorschieben möchte. Ob dieser den EU-Regeln entspricht, ist eine andere Frage. So bleibt möglicherweise nur der Appell an das Verhalten der Konsumenten. Wie das ausgeht? Siehe oben.

Online Artikel Profil

Umfrage: 72% für Verbot von Billigflügen

Nur 20% für Tickets unter 40 Euro.


72% der Österreicher halten es für eine gute Idee, würden Billig-Flugtickets unter 40 Euro aus Umweltschutzgründen verboten. Dies geht aus einer Umfrage hervor, die vom Meinungsforschungsinstitut Unique research für die nächste profil-Ausgabe durchgeführt wurde. Nur 20% der Befragten halten dies für eine schlechte Idee. 8% machten keine Angabe. Nach Parteienpräferenz befragt, denken NEOS-Wähler am ökologischsten. 88% befürworten ein Verbot von Billigtickets. (ÖVP-Wähler: 82%; Grün-Wähler: 82%; SPÖ-Wähler: 75%; FPÖ-Wähler: 51%)


Methode: Online-Befragung

Zielgruppe: österr. Bevölkerung ab 16 Jahren

Max. Schwankungsbreite der Ergebnisse: ±4,4 Prozentpunkte

Sample: 500 Befragte

Feldarbeit: 15. bis 18. Juni 2020

Erwähnungen in Online Medien

brandaktuell.at

tourismus-zeitung.at

stimmt.at

mycity24.at

vienna.at

vol.at

Unique Research GmbH

Forum Schönbrunn
Schönbrunner Straße 297
Stiege 1 / Stock 3
1120 Wien

 

+43 1-877 55 43
office@unique-research.at

© Unique Research 2020