Profil-Umfrage: Bargeld

Aktualisiert: 18. Sept 2019


unique research peter hajek josef kalina umfrage bargeld abschaffen
UNIQUE research Profil Umfrage: Bargeld

Print Artikel Profil



unique research peter hajek josef kalina umfrage bargeld abschaffen
UNIQUE research Profil Umfrage: Bargeld

Nur Bares ist Wahres


Während man in Skandinavien weithin kein Cash mehr akzeptiert, können sich die Österreicher ein Leben ohne Bargeldrascheln noch nicht so recht vorstellen. Kreditkarten sind zwar unentbehrlich, weil auch hierzulande immer mehr Menschen online einkaufen. Aber im Shop, im Gasthaus und im Supermarkt zückt man nach wie vor lieber bunte Scheine. Auf Visa und Co wartet also noch einiges an Aufklärungsarbeit, dass bargeldloser Einkauf komfortabler und sicherer ist als eine dicke Brieftasche.


Online Artikel Profil


unique research peter hajek josef kalina umfrage bargeld abschaffen

unique research peter hajek josef kalina umfrage bargeld abschaffen

Umfrage: Große Mehrheit für Bargeld

Über 60% der Österreicher können sich nicht vorstellen, nur noch mit Bankomat- oder Kreditkarte zu zahlen.

Viele Ökonomen plädieren für die Abschaffung von Bargeld, die ÖVP möchte das Recht auf Bargeld am liebsten in der Verfassung verankern. Laut einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Unique Research im Auftrag von profil sind fast zwei Drittel der Österreicher gegen die Abschaffung von Cash. Auf die Frage, ob sie sich vorstellen könnten, nur noch mit Bankomat- oder Kreditkarte zu zahlen, antworten 63% der Befragten mit Nein. Bargeld sollte ihrer Ansicht nach erhalten bleiben. Lediglich 18% stehen der Idee positiv gegenüber, 15% sind neutral, 4% machten keine Angaben.


Methode: Online-Befragung

Zielgruppe: Österr. Bevölkerung ab 16 Jahren,

Max. Schwankungsbreite der Ergebnisse: ±4,4 Prozentpunkte

Sample: n = 500 Befragte

Feldarbeit: 12. bis 15. August 2019



Erwähnungen in Online-Medien

vienna.at

kleinezeitung.at

vol.at



Erwähnungen in Print-Medien


Neues Volksblatt



Die Presse