Profil-Umfrage: Bewertung Budgeterhöhung Bundesheer


unique research peter hajek josef kalina umfrage: Bewertung Budgeterhöhung Bundesheer
Profil-Umfrage: Bewertung Budgeterhöhung Bundesheer
 

Print Artikel Profil

unique research peter hajek josef kalina umfrage: Bewertung Budgeterhöhung Bundesheer Print Artikel
Profil Print Artikel

Inflation schlägt Landesverteidigung


Einerseits hat der Ukraine-Krieg die Bedeutung der Landesverteidigung wieder in den Fokus gerückt, andererseits leidet die Bevölkerung unter der galoppierenden Inflation. Dementsprechend ist man hinsichtlich der Budgeterhöhung für das Bundesheer hin- und hergerissen, tendiert aber zur Ansicht, dass das Geld in der Teuerungsabgeltung sinnvoller eingesetzt wäre. Mehr Zustimmung zum Beschluss kommt von ÖVP-Wähler:innen, ablehnender sind Anhänger:innen von SPÖ und FPÖ, die die Teuerung stärker spüren als andere Bevölkerungsgruppen. Besonders die FPÖ-Wählerschaft ist beim Thema allerdings zerrissen, steht man doch einer Stärkung der Landesverteidigung traditionell positiv gegenüber.


Methode: Online-Befragung Zielgruppe: Österr. Bevölkerung ab 16 Jahren,

Max. Schwankungsbreite der Ergebnisse: ±4,4 Prozentpunkte, Sample: n=500 Befragte, Feldarbeit: 17. bis 20. Oktober 2022


 

Online Artikel Profil

unique research peter hajek josef kalina umfrage: Bewertung Budgeterhöhung Bundesheer  Online Artikel
Profil Online Artikel

Umfrage: Mehrheit lehnt Budget-Plus für Heer ab


Laut profil-Umfrage sprechen sich 37 Prozent der Befragten für Umleitung in Anti-Teuerungs-Maßnahmen aus.


Die Österreicherinnen und Österreicher sprechen sich mehrheitlich gegen die von der Regierung beschlossene Erhöhung des Bundesheer-Budgets aus. Dies geht aus einer Umfrage hervor, die das Meinungsforschungsinstitut Unique-research für das aktuelle profil durchführte. Demnach lehnen 17% die Erhöhung der Bundesheer-Mittel kategorisch ab. Und 37% sind der Meinung, das Geld wäre als Ausgleich für Teuerung und steigende Energiekosten besser investiert. 36% finden, die Aufstockung sei höchst an der Zeit gewesen. Der Rest machte keine Angaben.


Nur in einer Wählergruppe gibt es eine klare Zustimmung: 54% der ÖVP-Wähler sprechen sich für die Erhöhung des Wehrbudgets aus, dagegen nur 32% der FPÖ-Wähler, obwohl Freiheitliche der Landesverteidigung traditionell positiv gegenüberstehen.


(n=500; Schwankungsbreite: +/- 4,4 Prozentpunkte)

 

Erwähnung in weiteren Medien

Online

kurier.at

nachrichten.at


 

Disclaimer:

Auftraggeber: Profil

Methode: Online-Befragung

Zielgruppe: Österreichische Bevölkerung ab 16 Jahren

Stichprobengröße: 500 Befragte

Maximale Schwankungsbreite der Ergebnisse: +/- 4,4%

Feldarbeit: 17. bis 20. Oktober 2022