Profil-Umfrage: Auf wessen Kosten gehen die geplanten Gesundheitsreformen


unique reserach josef kalina peter hajek umfrage profil reformen im gesundheitswesen zu lasten patienten
Grafik Profil-Umfrage - Gesundheitsreformen auf Kosten von



uniqu research Umfrage der Woche Josef Kalina Peter Hajek Alexandra Siegl Reformen im Gesundheitswesen gehen zulasten der Patienten
Printartikel Kommentar Alexandra Siegl zu Reformen im Gesundheitswesen


Unique research Umfrage HEUTE Josef Kalina Peter Hajek Mehrheit befuerchtet Verschlechterungen im Gesundheitswesen
Online Artikel Profil 22.09.2018 - Verschlechterungen im Gesundheitswesen






Zwei Welten

Eine Mehrheit befürchtet Verschlechterungen, die Oppositionswähler noch stärker. Unter den Regierungswählern rechnet eine Mehrheit der ÖVP-Wähler mit KEINEN Verschlechterungen, die FPÖ-Wähler befürchten jedoch auch mehrheitlich Verschlechterungen. Das ist nach dem Arbeitszeitthema schon das zweite Thema, bei dem die FPÖ-Wählerschaft nicht wirklich mitgeht – nicht ganz einfach für die Regierung, insbesondere die FPÖ.




Umfrage: Mehrheit befürchtet Verschlechterungen im Gesundheitswesen

Von Red. ( 22. 9. 2018 )

© APA/dpa/Frank Rumpenhorst

Geplante Reformen stoßen bei Österreichern auf Skepsis.

Wie profil in seiner am aktuellen Ausgabe berichtet, befürchtet eine Mehrheit von 57% der Österreicher, dass die geplanten Reformen im Gesundheitswesen zulasten der Patienten gehen werden. 26% meinen, das sei „ganz sicher“ der Fall, 31% sagen „eher ja“. Nur 30% erwarten keine Verschlechterungen für Patienten (22% „eher nein“, 8% „sicher nicht“). 13% hatten dazu keine Meinung.

Methode: Online-Befragung Zielgruppe: Österreichische Bevölkerung ab 16 Jahren Max. Schwankungsbreite der Ergebnisse: +/- 4,4 Prozentpunkte Sample: n=500 Befragte, Feldarbeit: 17. bis 21. September 2018