HEUTE-Umfrage: Wiedergutmachung Airbus

Aktualisiert: März 2


Umfrage HEUTE - Wiedergutmachung Airbus

Print Artikel Heute




Eurofighter-Geld landet nicht bei uns


Österreicher glauben nicht an Schadenersatz wegen Eurofighter-Bestechung


Sind wir nun Pessimisten oder nur realistisch? Die Mehrheit der Österreicher glaubt nicht daran, dass man von Eurofighter-Hersteller Airbus eine Wiedergutmachung erhalten wird. Das zeigt die "Heute"-Frage der Woche von Unique Research (466 Befragte, Schwankungsbreite +/- 4,5 %, Anm.). Das Unternehmen hatte zuletzt in den USA Bestechungszahlungen eingestanden.


Kaum Chance Lediglich 3 %aller Befragten glauben, dass es noch immer "sehr gute" Chancen auf eine Strafzahlung gibt, 14 %sehen "gute Chancen". Dem gegenüber glauben 63 %, dass es nur geringe oder gar keine Chancen auf Wiedergutmachung gibt. Jeder fünfte Befragte machte überhaupt "keine Angabe".


Pink-grüne Pessimisten Am wenigsten glauben Grün- und Neos-Wähler daran, dass bei Airbus noch etwas zu holen ist. Bei beiden Partien gab kein einziger Befragter an, "sehr gute Chancen" für eine Wiedergutmachung zu sehen.


Rot-blaue Optimisten Vergleichsweise optimistisch zeigen sich hingegen FPÖ-und SPÖ-Wähler : Sie glauben mit 25 %(SPÖ) und 23 %(FPÖ) noch am ehesten an die Erfolgsaussichten eines Rechtsstreits.


Überraschend ist das insofern, als es anderen Staaten wie Frankreich, Großbritannien und den USA bereits gelungen ist, gerichtlich Schadenersatz von Airbus herauszuklagen. Frankreich erhält von Airbus insgesamt stolze 2,1 Milliarden Euro.


Das Fazit "Der gelernte Österreicher weiß, da wird nicht mehr viel zu holen sein", erklärt Politik-Experte Peter Hajek im "Heute"-Talk. Denn: "Sonst hätte dies längst geschehen können."

Online Artikel Heute


Eurofighter-Geld landet nicht bei uns

Frage der Woche: Wie sehen Sie die Chance auf Wiedergutmachung durch Airbus? Österreicher glauben nicht an einen Schadenersatz wegen der Eurofighter-Bestechung.


Sind wir nun Pessimisten oder nur realistisch? Die Mehrheit der Österreicher glaubt nicht daran, dass man von Eurofighter-Hersteller Airbus eine Wiedergutmachung erhalten wird. Das zeigt die "Heute"-Frage der Woche von Unique Research(466 Befragte, Schwankungsbreite +/- 4,5 %, Anm.). Das Unternehmen hatte zuletzt in den USA Bestechungszahlungen eingestanden.


Kaum Chance


Lediglich 3 Prozent aller Befragten glauben, dass es noch immer "sehr gute" Chancen auf eine Strafzahlung gibt, 14 Prozent sehen "gute Chancen". Dem gegenüber glauben 63 Prozent, dass es nur geringe oder gar keine Chancen auf Wiedergutmachung gibt. Jeder fünfte Befragte machte überhaupt "keine Angabe".


Pink-grüne Pessimisten


Am wenigsten glauben Grün- und Neos-Wähler daran, dass bei Airbus noch etwas zu holen ist. Bei beiden Partien gab kein einziger Befragter an, "sehr gute Chancen" für eine Wiedergutmachung zu sehen.


Rot-blaue Optimisten


Vergleichsweise optimistisch zeigen sich hingegen FPÖ- und SPÖ-Wähler: Sie glauben mit 25 Prozent (SPÖ) und 23 Prozent (FPÖ) noch am ehesten an die Erfolgsaussichten eines Rechtsstreits.


Überraschend ist das insofern, als es anderen Staaten wie Frankreich, Großbritannien und den USA bereits gelungen ist, gerichtlich Schadenersatz von Airbus herauszuklagen. Frankreich erhält von Airbus insgesamt stolze 2,1 Milliarden Euro.


Das Fazit


"Der gelernte Österreicher weiß, da wird nicht mehr viel zu holen sein", erklärt Politik-Experte Peter Hajek im "Heute"-Talk. Denn: "Sonst hätte dies längst geschehen können."

Ergebnisse nach Parteipräferenz

Unique Research GmbH

Forum Schönbrunn
Schönbrunner Straße 297
Stiege 1 / Stock 3
1120 Wien

 

+43 1-877 55 43
office@unique-research.at

© Unique Research 2020