Profil-Umfrage: Wählertrend Oktober 2019

Aktualisiert: 23. Okt 2019


UNIQUE research Profil Wählertrend Oktober 2019 - Hochschätzung Sonntagfrage


Print Artikel Profil


UNIQUE research Profil Wählertrend Oktober 2019 - Hochschätzung Sonntagfrage

Im Wartesaal


Die Wahl ist geschlagen und alles starrt wie gebannt auf die nun laufenden Sondierungsgespräche. Wenn die Politiker glauben, dass man die Sache nun gemütlich angehen kann, irrt man sich. Die Wählerinnen und Wähler geben den Verhandlern bis Weihnachten Zeit, dann sollte man zumindest was Handfestes vorzuweisen haben. Sollte es dann jedoch heißen, zurück an den Start, erwartet den Bundespräsidenten eine heikle Aufgabe. Aber das ist er mittlerweile gewöhnt.


Online Artikel Profil





Ergebnis der Nationalratswahl wird in der Sonntagsfrage bestätigt – Zwei Drittel für ein generelles Waffenverbot.


Wie profil in seiner kommenden Ausgabe berichtet, ändert sich in der ersten Sonntagsfrage nach der Wahl an den Parteiwerten wenig. Laut der vom Meinungsinstitut Unique research für profil durchgeführten Umfrage liegt die ÖVP mit 37% in etwa beim Wahlergebnis, die SPÖ verliert leicht und kommt auf 20%. Sowohl Grüne (15%) als auch NEOS (9%) legen leicht zu, auch die FPÖ (17%) kann sich um einen Prozentpunkt verbessern.


In der Kanzlerfrage liegt Sebastian Kurz mit 39% unangefochten auf Platz eins. Dahinter: Norbert Hofer bei 12%, Pamela Rendi-Wagner mit 11%, Werner Kogler bei 8% und Beate Meinl-Reisinger bei 6%.


Einig sind sich die Befragten im Wunsch nach rascher Regierungsbildung: Eine Mehrheit von 60% wünscht sich abgeschlossene Regierungsverhandlungen vor Weihnachten. 22% geben sich mit einem Verhandlungsspielraum bis zu den Semesterferien zufrieden.


Nach dem Fünffachmord in Kitzbühel spricht sich außerdem eine klare Mehrheit von 66 Prozent aller Befragten für ein generelles Waffenverbot aus.




Methode: Telefonische und Online-Befragung

Zielgruppe: Österr. Bevölkerung ab 16 Jahren

Max. Schwankungsbreite der Ergebnisse: ±3,5 Prozentpunkte

Sample: n = 807 Befragte

Feldarbeit: 7. bis 11. Oktober 2019


UNIQUE research Profil Wählertrend Oktober 2019 - Hochschätzung Sonntagfrage


UNIQUE research Profil Wählertrend Oktober 2019 - Bundeskanzler-Direktwahl


UNIQUE research Profil Wählertrend Oktober 2019 - Abschließen der Regierungsverhandlungen


UNIQUE research Profil Wählertrend Oktober 2019 - Politischer Kurs der SPÖ


UNIQUE research Profil Wählertrend Oktober 2019 - Generelles Waffenverbot für Privatpersonen


DISCLAIMER:


Institut/Feldarbeit: Unique Research/Peter Hajek/Jaksch & Partner/MindTake Research GmbH

Zielgruppe: Wahlberechtigte in Österreich

Befragungsmethode: Methodenmix telefonische und Online-Befragung (Verhältnis 1:2)

Stichprobengröße: n=800

Max. Schwankungsbreite n=2.400: +/- 3,5%

Deklarierte: n=602

Max. Schwankungsbreite n=602: +/- 4,0%

Untersuchungszeitraum 7. bis 11. Oktober 2019

Wortlaut: „Angenommen, am nächsten Sonntag wären Nationalratswahlen, welcher Partei würden Sie da Ihre Stimme geben?“ (Parteien mit Spitzenkandidaten rotierend vorgelesen)


Stichprobengrundlage: Öffentliches Telefonverzeichnis, Institutseigene Datenbanken, Panel MindTake Research GmbH

Stichproben-Methode: vorgeschichtetes Randomverfahren

Gewichtungsverfahren: nach Geschlecht, Alter, Bildung, Bundesland und Recall NRW 2017, Geschlecht x Alter, Geschlecht X Bundesland (Quelle: Statistik Austria/BMI)

Quotenplan: nach Geschlecht, Alter, Bildung, Bezirk, Geschlecht x Alter x Bundesland, Bildung x Bundesland (Quelle: Statistik Austria)


Erwähnungen in Print Medien


Kurier




Erwähnungen in Online Medien


top-news.at

wien.mycity24.at

vol.at

vienna.at

brandaktuell.at


Unique Research GmbH

Forum Schönbrunn
Schönbrunner Straße 297
Stiege 1 / Stock 3
1120 Wien

 

+43 1-877 55 43
office@unique-research.at

© Unique Research 2020