top of page

Profil-Umfrage: Tempolimit von 100km/h auf Autobahnen aus Klimaschutzgründen

Aktualisiert: 31. März 2023


unique research peter hajek josef kalina umfrage: Tempolimit von 100km/h auf Autobahnen aus Klimaschutzgründen
Profil-Umfrage: Tempolimit von 100km/h auf Autobahnen aus Klimaschutzgründen
 

Print Artikel Profil

unique research peter hajek josef kalina umfrage: In kleinen Schritten Print Artikel

In kleinen Schritten

Die Österreicherinnen und Österreicher sind zwar nach wie vor mehrheitlich gegen ein Tempolimit von 100 km/h auf Autobahnen, der eine oder andere hat sich mit dem Gedanken aber seit der letzten Umfrage dazu im Juni ein bisschen angefreundet. Waren damals noch 68% dagegen, hat sich dieser Anteil mittlerweile auf 59% verringert. Kein Wunder, schließlich steht der Klimaschutz derzeit permanent auf der politisch-medialen Agenda, und überlagernde Themen wie die Pandemie treten wieder stärker in den Hintergrund. Unbeirrbar gegen das Tempolimit sprechen sich weiterhin FPÖ-Wähler:innen aus, stärkere Zustimmung kommt von Grün-und NEOS-Wähler:innen sowie Menschen mit höheren Bildungsabschlüssen.


Rest auf 100%: k. A., Methode: Online-Befragung

Zielgruppe: Österr. Bevölkerung ab 16 Jahren,

Max. Schwankungsbreite der Ergebnisse: ±4,4 Prozentpunkte, Sample: n=500 Befragte, Feldarbeit: 06. bis 09. Februar 2023

 

Online Artikel Profil



Weniger als 40 Prozent begrüßen Temporeduktion aus Klimaschutzgründen.


37 Prozent der Österreicher lehnen Tempo 100 km/h auf Autobahnen strikt ab. Weitere 22 Prozent sind eher dagegen. Laut der vom Meinungsforschungsinstitut Unique Research für die aktuelle Ausgabe des Nachrichtenmagazins „profil“ durchgeführten Umfrage würden nur 16 Prozent die Temporeduktion aus Klimaschutzgründen „sehr“ begrüßen, weitere 21 Prozent sind „eher“ dafür. 5 Prozent sind unentschlossen.


Im Vergleich zur letzten Umfrage im Juni 2022 hat sich die Zustimmung jedoch vergrößert. Damals waren insgesamt 68 Prozent dagegen, mittlerweile hat sich dieser Anteil auf 59 Prozent verringert.

 

Erwähnung in weiteren Medien

Online


Print




Oberösterreichisches Volksblatt



 

Disclaimer:

Auftraggeber: Profil

Methode: Online-Befragung

Zielgruppe: Österreichische Bevölkerung ab 16 Jahren

Stichprobengröße: 500 Befragte

Maximale Schwankungsbreite der Ergebnisse: +/- 4,4%

Feldarbeit: 06. bis 09. Februar 2023

Comentarios


bottom of page