Profil-Umfrage: Soll Zufahrt von Autos in Stadtzentren angesichts Klimaerwärmung verboten werden?


unique research peter hajek josef kalina umfrage Zufahrt für Autos in Stadtzentren
Profil-Umfrage: Zufahrt für Autos in Stadtzentren
 

Print Artikel Profil

unique research peter hajek josef kalina umfrage Zufahrt für Autos in Stadtzentren
UNIQUE research Profil Umfrage: Zufahrt für Autos in Stadtzentren

Klimaschutz als Generationenfrage


Eine knappe Mehrheit spricht sich dagegen aus, dass das Zufahren mit Autos in Stadtzentren aus Klimaschutzgründen verboten werden soll, immerhin 44 Prozent sind aber dafür. Vor ein paar Jahren wäre die Ablehnung wohl noch größer gewesen. Den Einstellungswandel zeigt ein Blick auf die Altersgruppen. So spricht sich unter den klimabewussteren Jungen eine Mehrheit von 53 Prozent für ein Zufahrtsverbot mit Ausnahmen für Anrainer, Einsatzfahrzeuge und gewerbliche Fahrten aus. Deutlich kritischer sind mittlere Altersgruppen, die im Berufsleben stehen und dafür vielfach das Auto brauchen.

 

Online Artikel Profil

unique research peter hajek josef kalina umfrage Einstellung zu Abschöpfung der höheren Gewinne der Energieunternehmen Online Artikel

Umfrage: 44 Prozent für Autoverbot in Stadtzentren

51 % gegen Zufahrtsverbote. Junge Menschen sind mehrheitlich für einen Autobann in der Stadt.


Angesichts der Klimaerwärmung sind 44 % der Österreicher dafür, Autos die Zufahrt in Stadtzentren zu verbieten – mit Ausnahmen für Anrainer, Einsatzfahrzeuge und gewerbliche Fahrzeuge. 51 % sind gegen Autoverbote in Stadtzentren. Das geht aus einer Umfrage hervor, die das Meinungsforschungsinstitut Unique research für das Nachrichtenmagazin „profil“ durchgeführt hat. Bei den 16- bis 29-Jährigen dreht sich das Verhältnis um. 53 % sind für ein Zufahrtsverbot, 41 % dagegen. Der Rest machte keine Angaben.


(n=500 Schwankungsbreite: +/- 4 Prozentpunkte)

 

Erwähnungen in weiteren Medien


Online

heute.at

vienna.at

 

Disclaimer:

Auftraggeber: Profil

Methode: Online Befragung

Zielgruppe: Österreichische Bevölkerung ab 16 Jahren

Stichprobengröße: 500 Befragte

Maximale Schwankungsbreite der Ergebnisse: +/- 4,4%

Feldarbeit: 25. bis 28. Juli 2022