Profil Umfrage: Regierungsfähigkeit FPÖ


unique research josef Kalina peter hajek Profil Umfrage ist die fpoe regierungfaehig
UNIQUE research Profil Umfrage: Regierungsfähigkeit FPÖ

Print Artikel

unique research josef Kalina peter hajek Profil Umfrage ist die fpoe regierungfaehig
UNIQUE research Profil Umfrage: Regierungsfähigkeit FPÖ

Zu früh gefreut


Die FPÖ steht derzeit wegen gehäufter rechter Ausreißer stark unter Druck. Die blaue Wählerschaft irritiert das allerdings nicht. Noch wichtiger für den Juniorpartner in der Regierung ist, dass die ÖVP-Wähler den Blauen nach wie vor wohlgesonnen sind. Die Präsentation der Steuerreform kam zum richtigen Zeitpunkt. Die Bundesregierung kann darauf verweisen, dass man die Wahlversprechen einhält und sich Sachthemen annimmt. All jene, die schon jetzt von möglichen Neuwahlen sprechen und ein Knittelfeld II heraufdräuen sehen, werden sich noch gedulden müssen.


Online-Artikel

unique research josef Kalina peter hajek Profil Umfrage ist die fpoe regierungfaehig

unique research josef Kalina peter hajek Profil Umfrage ist die fpoe regierungfaehig
UNIQUE research Profil Umfrage Online-Artikel: Regierungsfähigkeit FPÖ

Umfrage: Knapp die Hälfte der Österreicher hält FPÖ für nicht regierungsfähig


Auch 30% der ÖVP-Wähler sind dieser Meinung.


Wie profil in seiner neuen Ausgabe berichtet, halten 49% der Österreicher die FPÖ für nicht regierungsfähig („eher nein“: 19%; „auf keinen Fall“: 30%); 40% der Befragten sind laut der vom Meinungsforschungsinstitut Unique research für profil durchgeführten Umfrage hingegen der Ansicht, dass die Partei die Kompetenz und das Auftreten besitzt, um Teil einer Bundesregierung zu sein („auf jeden Fall“ 20%; „eher ja“: 20%). 11% der Befragten hatten dazu keine Meinung. Das größte Misstrauen schlägt der FPÖ von SPÖ-Wählern entgegen: 89% halten die Partei für nicht regierungsfähig; unter ÖVP-Wählern sind es 30%.


Methode: Online-Befragung Zielgruppe: Österr. Bevölkerung ab 16 Jahren Max. Schwankungsbreite der Ergebnisse: ±4,4 Prozentpunkte Sample: n = 500 Befragte Feldarbeit: 29. April bis 3. Mai 2019


Erwähnungen in Medien


Print


Neue Vorarlberger Tageszeitung / Kleine Zeitung


Salzburger Nachrichten



Online

kleinezeitung.at

vol.at

tt.com

derstandard.at

neue.at

vienna.at