Profil-Umfrage: Einschätzung der Zukunft


unique research peter hajek josef kalina umfrage Einschätzung der Zukunft
 

Print Artikel Profil

unique research peter hajek josef kalina umfrage einschaetzung der zukunft
UNIQUE research Profil Umfrage: Einschätzung der Zukunft

Interessante Zeiten

Warum „Mögest du in interessanten Zeiten leben“ in China als Fluch gilt, kann man derzeit gut nachvollziehen. Die Geschichtsschreibung live zu erleben, wie durch den Pandemieausbruch und aktuell den Ukraine-Krieg, ist im negativen Sinn aufregend. Unsichere wirtschaftliche Aussichten und Inflation tun ihr Übriges. Dementsprechend

blicken die Österreicherinnen und Österreicher auch eher pessimistisch in die Zukunft. Vergleicht man die Wählersegmente, sind FPÖ-AnhängerInnen am skeptischsten, schließlich sind sie auch mit dem Pandemiemanagement am unzufriedensten. Am

zuversichtlichsten sind Grün-WählerInnen, immerhin ist bei ihrem Thema Klimaschutz einiges in Bewegung.


Rest auf 100%: k. A./weiß nicht; Methode: Online-Befragung; Zielgruppe: Österr. Bevölkerung ab 16 Jahren, Max. Schwankungsbreite der Ergebnisse: ±3,5 Prozentpunkte, Sample: n=800 Befragte, Feldarbeit: 4. bis 7. April 2022

 

Online Artikel Profil

unique research peter hajek josef kalina umfrage Online Artikel legalisierung von cannabis
Österreicher blicken sehr pessimistisch in die Zukunft

Nur 12% glauben, dass sich die Dinge bis Jahresende „verbessern“ werden.


Die Österreicherinnen und Österreicher haben angesichts von Krieg, Preissteigerungen und Corona einen pessimistischen Blick auf die Zukunft. 57% glauben, dass der Negativtrend anhält und dass sich die Dinge bis zum Jahresende „eher verschlechtern“ werden.


Laut der vom Meinungsforschungsinstitut Unique Research für profil durchgeführten Umfrage gehen nur 12% von einer Verbesserung der Lage aus. Weitere 27% der Befragten meinen, die Situation werde bis Jahresende im Wesentlichen „gleich bleiben“.

 

Disclaimer:

Auftraggeber: Profil

Methode: Kombination telefonische und Online-Befragung

Zielgruppe: Österreichische Bevölkerung ab 16 Jahren

Stichprobengröße: 800 Befragte

Maximale Schwankungsbreite der Ergebnisse: +/- 3,5%

Feldarbeit: 4. bis 7. April 2022