top of page

HEUTE-Umfrage: Sollten die Grünen nach der nächsten Nationalratswahl erneut Teil der Bundesregierung sein?


Unique research Umfrage HEUTE Frage der Woche: Sollten die Grünen nach der nächsten Nationalratswahl erneut Teil der Bundesregierung sein?
Umfrage HEUTE - Sollten die Grünen nach der nächsten Nationalratswahl erneut Teil der Bundesregierung sein?

 

Print-Artikel Heute


Trotz Krise: Jeder 3. will Grüne in Regierung


In aktuellen Umfragen liegen die Grünen nur um die acht Prozent. Dennoch wollen drei von zehn Österreichern, dass sie auch in der nächsten Regierung vertreten sind. Das zeigt eine "Heute"-Umfrage.


Derzeit werden die Grünen nach der Affäre um Lena Schilling schwer gebeutelt. Ihr wird ja vorgeworfen, es mit der Wahrheit nicht immer genau genommen zu haben.

"Unique Research" fragte für "Heute" 500 Österreicher (max. Schwankungsbreite +4,4 %), ob die Ökopartei trotzdem Teil der nächsten Regierung sein soll.


Grüne polarisieren 63 % lehnen eine erneute grüne Regierungsbeteiligung ab, 43 % wollen sie "sicher nicht" mitregieren sehen. Nur eigene Wähler sind mit 90 % dafür.


SPÖ und Neos gnädig Immerhin 48 % der Neos- und 42 % der SPÖ-Wähler sprechen sich für ein weiteres Mitregieren der Partei von Werner Kogler aus.


Klares Nein bei ÖVP und FPÖ Wenig überraschend wollen nur 7 % der FPÖ-Anhänger die Grünen weiterhin in der Regierung sehen. Bei ÖVP-Fans sind es 26 %.


Bierpartei eindeutig Die Sympathisanten der Bierpartei sind mit 64 % klar gegen neuerliche grüne Ministerinnen und Minister.


Männer strenger Mit je 29 % wollen Frauen und Männer die Grünen wieder in der Regierung sehen. "Sicher nicht" sagen bei Männern satte 48 %, bei Frauen "nur" 38 %. "Gemessen an der Größe der Grünen und der misslichen Situation rund um Lena Schilling ist fast ein Drittel Zuspruch in der Bevölkerung durchaus positiv zu werten", analysiert Meinungsforscher Peter Hajek.

 

Online-Artikel Heute



In Umfragen liegen die Grünen nur um die 8 %. Trotzdem wollen 29 %, dass sie der nächsten Regierung wieder angehören. Das zeigt eine neue Umfrage.


Derzeit werden die Grünen nach der Affäre um Lena Schilling schwer gebeutelt. Der wird ja wie berichtet vorgeworfen, es mit der Wahrheit nicht immer genau genommen und falsche Gerüchte über andere in die Welt gesetzt zu haben. "Unique Research" fragte für "Heute" 500 Österreicher (online, max. Schwankungsbreite +4,4 %, Befragungszeitraum 21. bis 23. Mai 2024), ob die Ökopartei trotzdem Teil der nächsten Regierung sein soll. Das sind die Antworten:


Nur Grün-Wähler wünschen sich grüne Regierungsmitglieder


63 % lehnen eine erneute grüne Regierungsbeteiligung ab, 43 % wollen sie sogar "sicher nicht" mitregieren sehen. Nur eigene Wähler sind mit 90 % dafür. In der Gesamtbevölkerung wollen 29 % sie weiterhin mitregieren sehen.


Immerhin 48 % der Neos- und 42 % der SPÖ-Wähler sprechen sich für ein weiteres Mitregieren der Partei von Werner Kogler aus. Die Neos sind damit extrem gespalten. Denn 49 % sind gegen eine grüne Regierungsbeteiligung.


Klares Nein bei ÖVP und FPÖ


Wenig überraschend wollen nur 7 % der FPÖ-Anhänger die Grünen weiterhin in der Regierung sehen. Bei ÖVP-Fans sind es immerhin 26 %, aber auch weniger als in der Gesamtbevölkerung. Gleich 81 % der blauen Wähler antworteten mit "sicher nicht".


Bierpartei klar gegen Grüne


Überraschend: Die Sympathisanten der Bierpartei sind mit 64 % klar gegen neuerliche grüne Ministerinnen und Minister.


Mit je 29 % wollen Frauen und Männer die Grünen wieder in der Regierung sehen. "Sicher nicht" sagen bei Männern satte 48 % und bei Frauen "nur" 38 %.


Ältere strenger


Je älter die Befragten, desto mehr sind sie gegen weitere Regierungsämter für Werner Kogler und Co. Während 39 % der 26- bis 29-Jährige die Grünen weiterhin regieren sehen wollen, sind es bei 30- bis 59-Jährigen nur mehr 30 % und bei den ab 60-Jährigen gerade einmal 23 %.


"Heute" sprach mit Meinungsforscher Peter Hajek über diese Ergebnisse: "Man muss die 29 Prozent Unterstützung für eine Grüne-Regierungsbeteiligung in Relation zur Größe der Partei und des Mitbewerbs setzen. Aktuell würde wohl keine Parlamentspartei auf eine mehrheitliche Unterstützung der Gesamtbevölkerung kommen. Insbesondere die FPÖ unter Herbert Kickl wird außerhalb der blauen Wählerschaft sehr kritisch gesehen."


"Gemessen an der Größe der Grünen und der misslichen Situation um Lena Schilling sind fast ein Drittel Zuspruch positiv zu werten."

Peter Hajek

Meinungsforscher und Politik-Experte "Unique Research"


"Gemessen an der Größe der Grünen - in aktuellen Umfragen rund um 8 Prozent - und der misslichen Situation rund um EU-Spitzenkandidatin Lena Schilling, sind fast ein Drittel Zuspruch in der Bevölkerung durchwegs positiv zu werten", so der Politik-Experte weiter. "Auffallend ist die Ablehnung unter BIER-Wählern, was aber auch auf die geringe Fallzahl der Befragten in diesem Parteisegment zurückzuführen sein könnte."


Auf den Punkt gebracht

  • Laut einer aktuellen Umfrage von "Heute" wollen 63 % der Befragten die Grünen nicht mehr in der Regierung sehen

  • Obwohl nur 8 % der Wähler die Partei unterstützen, sprechen sich 29 % für eine erneute Regierungsbeteiligung der Grünen aus, wobei vor allem die eigenen Wähler diese unterstützen

  • Besonders die Anhänger der FPÖ und der Bierpartei lehnen eine grüne Regierungsbeteiligung ab

  • Die Meinungen sind auch zwischen den Geschlechtern und Altersgruppen unterschiedlich


 
 

Auftraggeber: HEUTE

Methode: Online Befragung

Zielgruppe: Wahlberechtigte ÖsterreicherInnen

Stichprobengröße: 500 Befragte

Maximale Schwankungsbreite der Ergebnisse: +/- 4,4 %

Feldarbeit: 21. bis 23. Mai 2024



Comentarios


bottom of page