HEUTE-Umfrage: Privilegien für Corona-Geimpfte


Unique research Umfrage HEUTE Frage der Woche  Sollen Geimpfte ab sofort wieder alles ohne Einschränkung machen können?
Umfrage HEUTE - Privilegien für Corona-Geimpfte

Print-Artikel Heute

Unique research Umfrage HEUTE Frage der Woche Sollen Geimpfte ab sofort wieder alles ohne Einschränkung machen können? Print Artikel

Keine Extrawurst für Geimpfte


Sollen Geimpfte mehr dürfen als Nichtgeimpfte? Jein, sagt Österreich, die Frage spaltet das Land. Eine dünne Mehrheit (34 %) will, dass es keine Unterschiede zwischen Geimpften und Nichtgeimpften gibt. 31 % sagen, dass für Geimpfte sofort alle Einschränkungen fallen sollten. 29 %sind erst dann dafür, wenn allen ein Impfangebot gemacht worden ist.


Nach Parteien geordnet sieht das Ergebnis der "Frage der Woche" von Unique Research (500 Befragte, Schwankung: +/- 4,4%) anders aus. Jeder zweite (47 %) VP-Wähler will Freiheiten sofort. Zwei Drittel der FP-Anhänger (64 %) fordern gleiches Recht für alle.


Online-Artikel Heute

Unique research Umfrage HEUTE Frage der Woche Ist die Regierung noch in der Lage die Corona-Krise zu managen? Online Artikel

Sollen Geimpfte in Österreich Privilegien bekommen?

Ein Drittel der Österreicher sagen, dass für Geimpfte alle Einschränkungen fallen sollten, ein anderes Drittel sind dagegen. Das Land ist gespalten.


Sollen Geimpfte mehr dürfen als Nichtgeimpfte? Jein, sagt Österreich, die Frage spaltet das Land. Eine dünne Mehrheit (34 Prozent) will, dass es keine Unterschiede zwischen Geimpften und Nichtgeimpften gibt. 31 Prozent sagen, dass für Geimpfte sofort alle Einschränkungen fallen sollten. 29 Prozent sind erst dann dafür, wenn allen ein Impfangebot gemacht worden ist.


Nach Parteien geordnet sieht das Ergebnis der "Frage der Woche" von Unique Research (500 Befragte, Schwankung: +/– 4,4 Prozent) anders aus. Jeder zweite (47 Prozent) ÖVP-Wähler will Freiheiten sofort. Zwei Drittel der FPÖ-Anhänger (64 Prozent) fordern gleiches Recht für alle.


Disclaimer:

Auftraggeber: HEUTE

Methode: Online-Befragung

Zielgruppe: Österreichische Bevölkerung ab 16 Jahren

Stichprobengröße: 500 Befragten

Maximale Schwankungsbreite der Ergebnisse: +/- 4,4%

Feldarbeit: 12. bis 15. April 2021